• Forschung und Zuverlässigkeit seit über 45 Jahren
  • Als flexibles und integriertes Unternehmen bieten wir geeignete Lösungen für den Landwitschaftsbedarf an
  • Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser oberstes Ziel
  • Unsere Philosophie ist ein Unternehmen mit einer breiten Produktpalette

Die Geschichte der Firma

Wer waren wir und wer sind wir

Sicma wurde in den 60er Jahren in Miglianico, in der Provinz von Chieti gegründet, dank einer Gruppe von Unternehmern aus Abruzzen, die nicht nur durch eine beeindruckende Kenntnis des Markts, sondern auch durch ihre Begeisterung und große Willensstärke verbunden waren.

Sicma S.r.l., Hersteller von Landwirtschaftsmaschinen, wurde von den Gebrüdern Aurora gegründet, mit dem Ziel die Genialität des Handwerks mit modernen industriellen Technologien zu vereinen; dazu bedienten sie sich ihrer Erfahrungen im Bereich der landwirtschaftlichen Konstruktionen, insbesondere Traktoren und Maschinen für Weinberge.
Die Tätigkeit beginnt mit der Produktion und dem Vertrieb von Bodenfräsen in Abruzzen, die sich sofort durch ihre hohe Qualität und die Übereinstimmung mit den Erfordernissen des Markts auszeichnen und sehr schnell als das wichtigste Erzeugnis des Produktspektrums erweisen.
Nach kurzer Zeit beginnt auch die Produktion von Spatenmaschinen und Mulchgeräten, die dank ihrer Zuverlässigkeit und Sicherheit sofort großen Erfolg haben.

Im Jahr 1988 entsteht eine Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das Obsterntemaschinen herstellt. Bei diesen Maschinen wurde beschlossen die Produktion von Heckstaplern fortzuführen, da sie sich am besten mit den andern Produktionen und den technischen und kommerziellen Kenntnissen von Sicma vereinbaren ließen. Das letzte Produkt –zeitlich gesehen- sind die vom nordamerikanischen Markt besonders geschätzten Sichelmulchgeräte.

Mit der Zeit erwirbt Sicma Ruhm und Erfolg auf dem gesamten nationalen Gebiet. Ruhm und Erfolg, die sich auch im Ausland verbreiten, wo Sicma dank der Qualität und dem weitreichenden Produktspektrum Respekt und Vertrauen entgegengebracht wird, aber vor allem, weil es ihr gelingt mit allen Kunden direkte und persönliche Beziehungen zu entwickeln.
Um der Evolution des Markts immer besser folgen zu können, wird Sicma 1995 eine Aktiengesellschaft und strukturiert ihre Tätigkeit mit einer Organisation, die der größeren Geschwindigkeit bei der Veränderung der Märkte besser gerecht werden kann. Denn im Lauf der Jahre musste sich die Firmenstruktur den stets wachsenden Forderungen der Kunden anpassen.

Von 1995 an bis heute machte Sicma eine Reihe von Investitionen, die es ihr ermöglichen sich immer stärker als ein dem Markt geöffnetes Unternehmen zu strukturieren, das bereit ist die sich präsentierenden neuen Herausforderungen in Angriff zu nehmen. Anfangs nur aus einer Halle bestehend, erstrecken sich die drei Werke heute über eine Fläche von circa 12.000 qm und beschäftigen über 200 Mitarbeiter.

Italienisch Exzellenz in der Herstellung von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten - Quelle: PLATINUM (ilsole24ore) - April 2013

Die Idee, die Feldarbeit weniger ermüdend und produktiver zu machen, inspiriert Igino Aurora, am Ende der vierziger Jahre, die ersten Traktoren zu bauen, die in dieser Zeit in der Landwirtschaft eingesetzt waren. Sicma Spa, ein führendes Unternehmen in der Produktion von Landmaschinen, hat seine Wurzeln in dieser Einsicht, dann mit Geschick und Weitsicht von seinen Söhnen Lorenzo, Mario und Franco weitergefuehrt, so was zu einer reichen Geschichte der unternehmerischen Erfolge. Im Laufe der Zeit hat sich das Unternehmen weiterentwickelt und stark strukturiert und kombiniert die besten Handwerkskunst mit dem Einsatz moderner Technologien.  Lesen Sie den ganzen Artikel -->

Historisches Branchenprofil

Die Branche der Landwirtschaftsmaschinen ist eine relativ junge Branche: sie entstand nach dem II. Weltkrieg, in den Jahren 1958 – 1960, als sich das ganze Land im Wiederaufbau befand. In jenen Jahren verbreiteten sich die ersten Landwirtschaftsmaschinen. Der Markt explodierte im Jahr 1968, als die Landwirtschaft in die entscheidende Mechanisierungsphase eintrat und die Nachfrage bei weitem das Angebot überstieg.

Bis zum Beginn der 80er Jahre wird in der Landwirtschaft das Bedürfnis nach Mechanisierung spürbar. Später kaufen die landwirtschaftlichen Betriebe nicht so sehr, um die überholten Maschinen zu ersetzen, sondern um die Kosten durch leistungsfähigere Maschinen zu vermindern und somit eine höhere Produktivität der Unternehmen zu gewährleisten. Deshalb erlebt man also in Italien und im Ausland eine starke Zunahme des Verkaufs. Im Verlauf der Jahre nimmt allerdings die italienische und auch die ausländische Konkurrenz zu und es findet eine Umkehrung der Dynamik statt: die Nachfrage nimmt ab und das Angebot steigt. Eine Revision und Umstrukturierung der Produktionsmethoden wird unumgänglich, um zumindest die Zunahme der Kosten für Rohmaterial und Arbeitskräfte zu decken. Gleichzeitig werden die landwirtschaftlichen Betriebe durch die auf einen unter der Inflationsrate liegenden Satz gestiegenen Abgabepreise für landwirtschaftliche Erzeugnisse geschädigt. Die höheren Einheitskosten der landwirtschaftlichen Betriebe müssen eben durch die höhere Effizienz der Produktionsmittel ausgeglichen werden. Die Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen verbessern das Produkt immer weiter und strukturieren sich neu, um ein Qualitätserzeugnis anbieten zu können.
Zurzeit zeichnet sich die Branche durch einen zyklischen Verlauf aus: alle 7-8 Jahre hat man eine absteigende Phase. Generell werden diese Zyklen durch den Verlauf der landwirtschaftlichen Produktionen und durch das Einkommen der Landwirte bestimmt, insbesondere durch die realen Preise der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und den Mehrwert der Landwirtschaft. Die Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen verbessern das Produkt immer weiter und strukturieren sich neu, um ein Qualitätserzeugnis anbieten zu können.
Zurzeit zeichnet sich die Branche durch einen zyklischen Verlauf aus: alle 7-8 Jahre hat man eine absteigende Phase. Generell werden diese Zyklen durch den Verlauf der landwirtschaftlichen Produktionen und durch das Einkommen der Landwirte bestimmt, insbesondere durch die realen Preise der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und den Mehrwert der Landwirtschaft.



We Will Be with Diskubota S.A.S. at:

SICMA's Blog

  • Tel.: +39 0871 95841
  • Fax.: +39 0871 950295
  • E-mail: info(at)sicma.it

Change language