Landmaschinen Sicma: Fräs- und Hackmaschinen
Sicma

Landmaschinen Sicma: Fräs- und Hackmaschinen

10/09/2021

Der Kauf einer landwirtschaftlichen Maschine ist sicherlich eine wichtige Investition. Wir alle wollen eine robuste Maschine, die ihre Arbeit gut macht, aber wir wollen auch, dass sie so lange wie möglich hält, vielleicht ohne diese lästigen Besuche beim Mechaniker, die uns Zeit und Geld kosten.

Aus diesem Grund, wenn wir eine neue Maschine benötigen, verbringen wir viel Zeit auf der Suche nach der richtigen Lösung, wir konsultieren Dutzende von Webseiten, um die Eigenschaften jedes einzelnen Herstellers zu analysieren und wir bitten Menschen, denen wir vertrauen, um Meinungen zu dieser oder jener Marke.

Und am Ende sind wir noch verwirrter als zu Beginn.

Also, was ist zu tun?

Was ist sicherer, als sich auf diejenigen zu verlassen, die seit über 50 Jahren robuste, widerstandsfähige und langlebige Landmaschinen entwerfen und bauen?

Die Landmaschinen von Sicma stellen die Exzellenz auf dem Markt dar, das Ergebnis eines Know-hows aus Forschung, Studie und Experimenten. Die Analyse der Probleme im Zusammenhang mit der Bearbeitung des Erdreichs, die die Maschine ständigen dynamischen Belastungen und konstanten Reibungen aussetzt, hat zur Wahl von Materialien geführt, die zunehmend geeignet sind, die Bearbeitungsanforderungen auf allen Arten von Erdboden wirksam zu erfüllen.

Die Auswahl der Materialien und ihre Montage sind das Ergebnis von Wissen und Erfahrung, die im Laufe der Zeit gesammelt und innerhalb des Unternehmens nach jahrelangen Studien, Planungen und Gesprächen mit den Endverbrauchern weitergegeben wurden.

Wir von Sicma wollen, dass unsere Landmaschinen zuverlässig und mit hohen Standards in Bezug auf Leistung, Kraft und Sicherheit arbeiten. Dies liegt auch an den spezifischen Fähigkeiten unserer Mitarbeiter, die perfekt die Unternehmensphilosophie von Präzision, Zuverlässigkeit und kontinuierlicher Verbesserung widerspiegeln.

Deshalb bauen wir robuste Maschinen, die für eine lange Lebensdauer konzipiert sind: Von der Planung bis zum Bau der Maschinen gibt es eine Schwelle der Aufmerksamkeit und Kontrolle, die nie abnimmt und dem Kunden auch nach dem Verkauf begleitet.

Die Überwachung aller Phasen der Produktion und die Aufmerksamkeit auf die Endmontage der Komponenten garantieren ausgezeichnete Ergebnisse in Bezug auf Qualität und Leistung der Produkte.

 

Die Details unserer Bodenfräsen

In Sicma erzählen wir keine Märchen. Schämen wir uns nicht, im Gegenteil, wir zeigen unsere Maschinen offen.

Die Qualität und Perfektion unserer Landmaschinen werden durch versteckte und geschützte Bauteile repräsentiert und sind grundlegend für die Mechanik einer Maschine, die keine Probleme bereitet und die über die Zeit anhält.

Wie zum Beispiel unsere Bodenfräse:

Die Konstruktionsdetails der Maschine machen die Qualität der Produktion und die Studie, die die Grundlage für die Konstruktion eines Geräts ist, das solide, robust und langlebig sein soll, greifbar:

  1. die Getriebeeinheit Sicma, die von uns speziell für die Bedürfnisse der Maschine entwickelt und gebaut wurde und mit Zahnrädern aus wärmebehandeltem legiertem Stahl ausgestattet ist;
  2. das seitliche Getriebe, das mit hochwertigen Lagern ausgestattet ist, die eine lange Lebensdauer gewährleisten;
  3. die Zahnräder, ebenfalls von Sicma, aus wärmebehandeltem legiertem Stahl erstellt;
  4. der Rahmen aus doppeltem Kastenblech, das Querrohr zur Verstärkung der Karosserie, die Seitenplatten von hoher Dicke und die höhenverstellbaren hochfesten Stahlkufen, die die Festigkeit und Robustheit der Maschine erhöhen;
  5. die Rotorträger mit hochzuverlässigen Lagern, die mit Schmierdichtungen mit GNL-System ausgestattet sind;
  6. der Rotor mit Rohr von hoher Dicke und die bruchfesten Gegenflansche;
  7. die Dreipunktkopplung von hoher Steifigkeit;
  8. die geschmiedeten hochfesten Borstahlhacken.

Dies sind die Gründe, warum die Maschinen von Sicma für ihre hohe Leistung berühmt sind, die über Jahre hinweg anhält.

95 % aller für die Produktion von SICMA-Maschinen benötigten Komponenten werden in unseren Werken selbst konstruiert und produziert und stellen die perfekte Kombination aus Planung und Technologie dar. Jede Komponente, die wir produzieren, ist das Ergebnis einer sorgfältigen Analyse und Verarbeitung, die perfekt auf die Bedürfnisse abgestimmt sind.

Die eigene Produktion ermöglicht es auch, rechtzeitig auf Kundenwünsche einzugehen, um ihre Erwartungen zu erfüllen und zu übertreffen.

Sicma hat dem Kunden immer große Aufmerksamkeit geschenkt.

Ausgehend von den Kunden und ihren Bedürfnissen sind wir bestrebt, Maschinen zu entwerfen und zu schaffen, die nach den technischen Spezifikationen und der Art der Arbeiten, die die Maschine ausführen muss, angepasst werden können.

So bieten wir beispielsweise auch für unsere Hackmaschinen die Möglichkeit, die Maschine an die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden anzupassen.

Die grundsätzliche Anpassung betrifft die auf diesen montierten Rotoren und Hacken.

Sie können zwischen 5 Rotortypen wählen (sowohl rechts- als auch linksdrehend):

Standardrotor mit nach außen gerichteten Endkappen, mit denen Sie die Arbeitsbreite optimieren können

Rotor "Puglia", d. h. mit nach innen gedrehten Hacken, der die oberflächlichen Wurzeln der Plantagen schützt

Messerrotor, geeignet für harten und nassen Erdboden (auch mit Befestigung mit 1 Bolzen) Zinkenrotor, ideal für die Bearbeitung von steinigen und harten Erdböden

 

​​​​​Für den Standardrotor und den Rotor "Puglia" bieten wir die Möglichkeit, die Art der zu montierenden Hacken zu wählen. Wir haben:

  • Gebogene Ha >Winkelha >Hacke mit HTITE ® Wolframkarbid-Beschichtung, entwickelt für silikatische und abrasive Erdböden.

Für eine größere Widerstandsfähigkeit können diese Werkzeuge mit der Möglichkeit der Montage von Gegenflanschen einhergehen, die ihre Widerstandsfähigkeit bei der Bearbeitung von harten oder steinigen Erdböden erhöhen.

 

Neben der persönlichen Anpassung von Rotoren und Messern bieten wir eine große Auswahl an Optionen, um eine auf den Kunden zugeschnittene Bodenfräse zu konfigurieren. Zu den zahlreichen Optionen gehören:

Sicherheitsvorrichtungen wie Bolzenbegrenzer oder Kupplung mit Ritzelschutz: bei plötzlicher Leistungsaufnahme schützen sie das Getriebe der Bodenfräse.

  • Paar von eisernen Seiten- oder Vorderrädern: die die Arbeitstiefe der Bodenfräse regulieren.
  • Paar von Förderscheiben: vor der Bodenfräse und an den seitlichen Kufen angeordnet, öffnen sie eine Furche im Erdboden und ermöglichen so eine größere Arbeitstiefe.
  • Paar von Spurbrechern: Anker, die an der Vorderseite der Bodenfräse angebracht sind, um den vom Durchgang des Traktors gehärteten Boden zu lockern.
  • US-Kupplungsadapter: erforderlich, um die EG-Dreipunktkopplung an die US-Kopplungen anzupassen

Und außerdem:

  • Einrichtung für PTO (Zapfwelle) 1.000 U/min: im Getriebe ist ein Paar von Zahnrädern montiert, mit dem die Bodenfräse mit einem Traktor gedreht werden kann, dessen Zapfwelle 1.000 U/min beträgt.
  • 1-Gang-Getriebe, nützlich, wenn Sie nicht 4 Geschwindigkeiten haben müssen.
  • Zahnradgetriebe: garantiert mehr Leistung, vor allem in den schwierigsten Situationen
  • Seitliches Schutzgehäuse
  • Hydraulische Kupplung für Sämaschine, mit der die an der Rückseite der Bodenfräse montierte Säeinheit angehoben werden kann.
  • Kit Heckprallblech: ermöglicht es, die Haube fest auf den Erdboden zu drücken, um eine bessere Bodennivellierung zu erreichen.

Lassen Sie uns nun über die möglichen Konfigurationen der hinteren Rollen sprechen. Sie haben die Wahl zwischen:

Spiralwalze: nützlich für die Bearbeitung von trockenen Erdböden, mit mittlerer Feuchtigkeit und in Gegenwart von kleinen Steinen

Packerwalze: Nützlich zur Verdichtung der Oberfläche, um die Verdunstung von Bodenfeuchtigkeit in den heißesten Perioden und mit hoher Trockenheit zu vermeiden

Glatte Walze: nützlich für die Vorbereitung von Erdböden für die Aussaat von Gemüse

Zinkenwalze: geeignet für steinige, tonige Erdböden mit hoher Feuchtigkeit

Stabwalze: nützlich für die Bearbeitung von trockenen Erdböden, mit mittlerer Feuchtigkeit und in Gegenwart von kleinen Steinen

 

 

Mit der Wahl der Walze besteht die Möglichkeit, die Maschine weiterhin mit Optionen anzupassen, wie:

  • Hinteres Nivelliermesser: Messer, das zwischen der Bodenfräse und der Zinkenwalze, der Stabwalze, der Spiralwalze oder der Packerwalze positioniert wird und dem Nivellieren des Erdbodens dient.
  • HydraulischerHubzylinder zur Walzenverstellung: reguliert die Bearbeitungstiefe der Walze direkt vom Traktor aus.

 

DieBodenfräsen von Sicma verfügen über eine breite Palette von Modellen, die mit unterschiedlichen Größen hergestellt und fest oder seitlich verschiebbar sein können, um an jede Art von Erdboden (von den härtesten, trockensten und steinigsten bis zu den weichsten, nassesten und sandigsten) und jede Art von Bearbeitung angepasst werden zu können.

Die Hackmaschinen von Sicma erfüllen alle Anforderungen jedes einzelnen Kunden und garantieren maximale Leistung, Robustheit und hohe Performance auf allen Arten von Erdböden.